Gender Mainstreaming

In letzter Zeit gab es vermehrt Meldungen über Bemühungen, die im Zusammenhang mit dem sog. Gender Mainstreaming stehen. Dies beinhaltet den Versuch, Diskriminierung durch Umbenennung von geschlechtsspezifischen Begriffen zu vermeiden.

Wo kommen wir denn hin, wenn Eltern weiterhin als „Mutter“ und „Vater“ bezeichnet werden? Wir sind doch nicht von vorgestern. Die aktuelle Bezeichnung lautet selbstverständlich „Elter“ und ist vollkommen neutral für beide Elternteile einsetzbar. Dabei ist längst nicht gesagt, dass es standardmäßig zwei Elternteile sein müssen. Engstirnigkeit wird sich auch in dieser Hinsicht keinesfalls als zukunftsweisend herausstellen.

Man hat den Eindruck, dass bei der Modifizierung von Begriffen vor allem auf Frauen Rücksicht genommen wird. So wird beispielsweise statt „Studenten“ lieber „StudentINNEN“ benutzt oder „Bauarbeiter“ durch „Bauarbeiter(in)“ ersetzt.

Angesichts solcher Anpassungen kommt allerdings die Frage auf, warum bisher nicht auch auf die Diskriminierung gegen Männer eingegangen wurde.

Ganze Berufsfelder scheinen schon allein durch ihre Bezeichnung für Männer außer Reichweite zu sein. Ich denke da etwa an Berufsbilder wie „Frau Holle“, „Goldmarie“, „Mutter Teresa“ oder „Knusperhexe“.

Der neuste Trend sind allerdings anonyme Bewerbungen ohne Namen, Foto, Alter und Geschlecht. Wäre es dann nicht konsequent, Interessenten nur noch mit Pappkarton über dem Kopf zum Bewerbungsgespräch einzuladen?

Man kann davon ausgehen, dass auch in Zukunft zahlreiche Geistesblitze profilierungssüchtiger PolitikerINNEN für Unterhaltung sorgen werden.

_____

weitere links zum Thema:

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/09/02/europa-buerokraten/wollen-geschlechtsneutrale-sprache.html

http://www.foxnews.com/politics/2011/01/07/passport-applications-soon-gender-neutral/

http://diestandard.at/1310511361548/Landeshymnen-unter-Beobachtung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gender Mainstreaming veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s