Charlie Hebdo, Islam und Gewaltlosigkeit

Nach dem Pariser Terroranschlag gegen die Satirezeitschrift Charlie Hebdo und einen jüdischen Supermarkt[1], fand am 13. Januar 2015 in Berlin eine vom Zentralrat der Muslime in Deutschland organisierte Mahnwache statt. Dabei sprachen sich die Organisatoren und Redner gegen Terrorismus und Gewalt aus.

Bisher waren die Gewalttaten von radikalisierten Gruppen und Einzeltätern weitestgehend auf den Nahen Osten und Afrika beschränkt.[2] Mittlerweile finden sie zunehmend Unterstützer und Anhänger aus den hiesigen Breitengraden. Laut Experten „sind seit dem Erstarken von ISIS mindestens 15 000 Menschen in das Gebiet der Terrormiliz gezogen, darunter mehrere Tausend aus westlichen Ländern.“ Spanische Quellen sprechen sogar von 30.000 bis 100.000 Personen aus europäischen Ländern.[3] Dabei tritt diese Art der Gewalt in den letzten Monaten und Jahren vermehrt in Europa und Amerika auf. Der Anschlag in Paris scheint lediglich der traurige Höhepunkt einer ganzen Reihe von Angriffen im Westen zu sein, die von den Tätern offenbar im Namen des Islam ausgeführt wurden.[4]

Der Berliner Aufruf zur Gewaltlosigkeit ist angesichts dessen vollkommen richtig und bitter nötig. Auf der Veranstaltung, die auch bei youtube.com zu sehen ist, wurden (ab min 5:45) u.a. zwei Koranverse zitiert. Bei bild.de heißt es dazu:

„Imam Abdelhak El Kouani (45) aus Marokko predigt unter dem Brandenburger Tor Gewaltlosigkeit. Was für eine Premiere!“

„Historisch: Imame lasen vor der Kulisse des Brandenburger Tores zwei Verse aus dem Koran (auf Arabisch und Deutsch) gegen Gewalt, für Nächstenliebe sowie Presse- und Meinungsfreiheit vor.“

Obwohl es sich um zwei einzelne Koranverse handelt, wurde nicht geklärt, inwiefern die Verse womöglich aus dem Zusammenhang gerissen wurden; ein Vorwurf, der normalerweise sehr schnell zu hören ist. Tatsächlich bietet der Koran recht wenig Kontext, da er nicht chronologisch aufgebaut ist, sondern (mit Ausnahme der ersten Sure) von der längsten zur kürzesten Sure angeordnet ist.

Dabei handelt es sich zunächst um Sure 5 Vers 32. Dieser Stelle gehen mehrere Verse voraus, die sich auf den Brudermord der Söhne Adams beziehen.

Daher lautet der Vers nach der Übersetzung von Rudi Paret:

„Aus diesem Grund haben wir den Kindern Israel vorgeschrieben, daß, wenn einer jemanden tötet, (und zwar) nicht (etwa zur Rache) für jemand (anderes, der von diesem getötet worden ist) oder (zur Strafe für) Unheil (das er) auf der Erde (angerichtet hat), es so sein soll, als ob er die Menschen alle getötet hätte. Und wenn einer jemanden am Leben erhält, soll es so sein, als ob er die Menschen alle am Leben erhalten hätte. Und unsere Gesandten sind doch (im Lauf der Zeit) mit den klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Aber viele von ihnen gebärden sich nach alledem maßlos (indem sie) auf der Erde (Unheil anrichten).“

Sayyid Abul Ala Maududi ist ein einflussreicher pakistanische Gelehrter des 20. Jahrhunderts, auf dessen Werk auch die University of Southern California zurückgreift. Er schreibt, dass der Vers, wonach das Töten bzw. Retten eines Menschen das Gewicht eines ganzen Volkes habe, auf den Talmud (jüdische Quellen) zurückgeht und für die Unantastbarkeit des menschliche Lebens steht.[5]

Für das Tötungsverbot gelten allerdings Ausnahmen: bei Vergeltung für einen Mord oder bei Vergeltung für jene, die Unheil anrichten. In der klassischen Koranauslegung (Tafsir) von al-Jalalayn wird als Erklärung für jenes „Unheil anrichten“ u.a. Unglaube, Unzucht und Wegelagerei angegeben.[6]

Die nachfolgenden Verse 33 und 34 gehen genauer auf das Schicksal derer ein, die „gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen“ und auf „Unheil bedacht sind“:

„Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und (überall) im Land eifrig auf Unheil bedacht sind, soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten. – Ausgenommen diejenigen, die umkehren, (noch) bevor ihr Gewalt über sie habt. lhr müßt wissen, daß Allah barmherzig ist und bereit zu vergeben.“

Während die klassische Koranauslegung von Ibn Kathir „Krieg führen“ u.a. mit sich widersetzen, widersprechen und Unglaube identifiziert, bezeichnet Maududi Krieg gegen das Regierungssystem des islamischen Staates als Krieg „gegen Allah und seinen Gesandten“. Dabei geht es nicht unbedingt um die Organisation IS, sondern vielmehr um jeden Versuch anstatt einer islamischen Ordnung ein unislamisches System zu etablieren.[7]

Damit wird das Tötungsverbot maßgeblich eingeschränkt. Zum einen verliert es bei Vergeltung für Mord seine Anwendung. Zum anderen gilt es für jene nicht, die „Unordnung im Lande zu erregen trachten“ wie es im Vers 33 nach der Übersetzung von Ahmadeyya heißt. Wie in den Auslegungen zu sehen ist, können eine ganze Reihe von scheinbar harmlosen Dingen als Unordnung betrachtet werden.

Vor kurzem wurde in Graz ein Islam-Lehrer vom Dienst suspendiert, weil er die Gewalt in Paris gegenüber Schülern gerechtfertigt hatte:

„Der Lehrer an einer Neuen Mittelschule soll nach den Attentaten in Paris die Taten verteidigt haben. Demnach sei es in Ordnung, jemandem wehzutun, der Allah beleidige. Die Aussagen habe der Mann im Unterricht getroffen, privat habe er den Schülern gegenüber auch geäußert, dass er eine Tötung als legitim erachte, hieß es seitens des Landesschulrats.“

Möglicherweise haben auch die Attentäter die Karikaturen als großes, ihre Taten rechtfertigendes Unheil und Angriff gegen Mohammed betrachtet. Darauf deuten zumindest die Rufe „Allah ist groß“ und sie würden „den Propheten rächen“ hin.

Im nachfolgenden Vers 35 heißt es weiter:

„Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahezukommen, und kämpft auf seinem Wege! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen.“

Als das Streben bzw. Kämpfen auf dem Weg Allahs beschreibt Ibn Kathir neben Gehorsam und dem Einhalten von Verboten auch das Kämpfen gegen die Ungläubigen und Götzendiener, die vom geraden Weg und der richtigen Religion abgewichen sind. Maududi versteht darunter sowohl den Kampf gegen innere Versuchungen als auch gegen alle religiösen, kulturellen and politischen Systeme, die nicht auf der Wahrheit, sondern auf der Rebellion gegen Gott basieren.[8]

Der zweite der vorgelesenen Koranverse ist Sure 49 Vers 13:

„Ihr Menschen! Wir haben euch geschaffen (indem wir euch) von einem männlichen und einem weiblichen Wesen (abstammen ließen), und wir haben euch zu Verbänden und Stämmen gemacht, damit ihr euch (auf Grund der genealogischen Verhältnisse) untereinander kennt. (Bildet euch aber auf eure vornehme Abstammung nicht zu viel ein!) Als der Vornehmste gilt bei Allah derjenige von euch, der am frömmsten ist. Allah weiß Bescheid und ist (über alles) wohl unterrichtet.“

Nach einer ganzen Reihe von Versen, die die Gläubigen ansprechen, ist dieser Vers einer der wenigen aus Sure 49, die sich auf alle Menschen beziehen. Er stellt fest, dass es verschiedene Stämme gibt und dass nicht die Abstammung, sondern Frömmigkeit und Gehorsam gegenüber Allah zählen.

In den beiden folgenden Versen 14 und 15 geht es am Beispiel von Beduinen um die Frage, wer die wahren Gläubigen sind:

„“Die Beduinen sagen: „“Wir sind gläubig““. Sag: Ihr seid nicht (wirklich) gläubig. Sagt vielmehr: „“Wir haben den Islam angenommen““! (Denn) der Glaube ist euch noch nicht ins Herz eingegangen. Wenn ihr aber Allah und seinem Gesandten gehorchet, schmälert er euch nichts von euren Werken. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.“ Die (wahren) Gläubigen sind diejenigen, die an Allah und seinen Gesandten glauben und hierauf nicht (wieder unsicher werden und) Zweifel hegen, und die mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen Krieg führen. Sie sind es, die es ehrlich meinen.“

Als Kriterium für wahren Glauben wird die Bereitschaft angegeben, sich mit dem eigenen Leben und Besitz für Allah einzusetzen bzw. zu kämpfen. Die Printversion des Tafsir Al Jalalayn erklärt zu Vers 15, dass Jihad auf dem Wege Allahs die Ernsthaftigkeit des Glaubens zeigt; im Gegensatz zu jenen, die ihren Glauben lediglich mit Worten bezeugen.[9]

Nachdem die betreffenden Verse einzeln betrachtet wurden, ist es Zeit sie im Zusammenhang zu lesen. Dabei wird die Übersetzung nach Rudi Paret wiedergegeben.

 Koran 5.32-35:

„Aus diesem Grund haben wir den Kindern Israel vorgeschrieben, daß, wenn einer jemanden tötet, (und zwar) nicht (etwa zur Rache) für jemand (anderes, der von diesem getötet worden ist) oder (zur Strafe für) Unheil (das er) auf der Erde (angerichtet hat), es so sein soll, als ob er die Menschen alle getötet hätte. Und wenn einer jemanden am Leben erhält, soll es so sein, als ob er die Menschen alle am Leben erhalten hätte. Und unsere Gesandten sind doch (im Lauf der Zeit) mit den klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Aber viele von ihnen gebärden sich nach alledem maßlos (indem sie) auf der Erde (Unheil anrichten). Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und (überall) im Land eifrig auf Unheil bedacht sind, soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten. – Ausgenommen diejenigen, die umkehren, (noch) bevor ihr Gewalt über sie habt. lhr müßt wissen, daß Allah barmherzig ist und bereit zu vergeben. Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahezukommen, und kämpft auf seinem Wege! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen.“

Koran 49.13-15:

„Ihr Menschen! Wir haben euch geschaffen (indem wir euch) von einem männlichen und einem weiblichen Wesen (abstammen ließen), und wir haben euch zu Verbänden und Stämmen gemacht, damit ihr euch (auf Grund der genealogischen Verhältnisse) untereinander kennt. (Bildet euch aber auf eure vornehme Abstammung nicht zu viel ein!) Als der Vornehmste gilt bei Allah derjenige von euch, der am frömmsten ist. Allah weiß Bescheid und ist (über alles) wohl unterrichtet. „Die Beduinen sagen: „“Wir sind gläubig““. Sag: Ihr seid nicht (wirklich) gläubig. Sagt vielmehr: „“Wir haben den Islam angenommen““! (Denn) der Glaube ist euch noch nicht ins Herz eingegangen. Wenn ihr aber Allah und seinem Gesandten gehorchet, schmälert er euch nichts von euren Werken. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.“ Die (wahren) Gläubigen sind diejenigen, die an Allah und seinen Gesandten glauben und hierauf nicht (wieder unsicher werden und) Zweifel hegen, und die mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen Krieg führen. Sie sind es, die es ehrlich meinen.“

Wie an vielen anderen Stellen im Koran wird in den drei Versen aus Sure 49 mehrfach aufgefordert Allah und seinem Gesandten zu gehorchen. Immerhin gilt Mohammed als verbindliches Vorbild für die Gläubigen (u.a. Koran 33.21 und 33.36).

Das Vorbild Mohammeds und die Idee des Jihad sind heute offenbar relevanter als je zuvor, besonders wenn es um Gewalt gegen Kritiker Mohammeds wie in Paris geht. Nach den islamischen Quellen beauftragte er seine Anhänger bereits im 7. Jahrhundert diese umzubringen. Eine dieser Episoden betraf den jüdischen Schriftsteller Ka`b bin Al−Ashraf, durch dessen Gedichte sich Mohammed beleidigt sah. Neben den Überlieferungen von Sahih Bukhari und Sahih Muslim ist darüber auch in der Prophetenbiografie von Ibn Ishaq und der Geschichtsschreibung von al-Tabari zu lesen.[10]

Während sich der ausführlichste Bericht in Sahih Bukhari im Abschnitt mit der Überschrift „Military Expeditions led by the Prophet“ befindet, ist der Bericht in Sahih Muslim mit „The Book of Jihad and Expedition“ überschrieben.

Das islamische Recht (Scharia) enthält jene aus dem Koran und den Überlieferungen Mohammeds (Sunna) abgeleiteten Regeln. Diese beschäftigen sich nicht nur mit religiösen Dingen (Gebet, Fasten usw.), sondern umfassen auch Fragen der Rechts- und Gesellschaftsordnung.

Das Werk Reliance of the Traveller ist ein Handbuch des klassischen islamischen Rechts.[11] Es wurde 1991 von der Al Azhar Universität in Kairo durch eine der führenden Institutionen der islamischen Welt zertifiziert.[12]

Im Abschnitt zum Thema Jihad heißt es u.a., dass es sich um Krieg gegen Nicht-Muslime handelt, um die Religion zu etablieren.[13] Dies ist Aufgabe des Kalifen. Dabei besteht das Ziel des Jihad darin, dass Nicht-Muslime entweder zum Islam konvertieren oder sich andernfalls der sozialen Ordnung des Islam fügen.[14] Dies ist mit einer Vielzahl von Regeln und Restriktionen verbunden, die jene Unterordnung widerspiegeln. So ist es beispielsweise nicht gestattet etwas Unerlaubtes über Allah, Mohammed oder den Islam zu äußern.[15]

Ein Verbot, dem die Redakteure von Charlie Hebdo offenbar nicht nachgekommen sind.

Dabei ist die Unterstützung von drakonischen Körperstrafen scheinbar kein Relikt der Vergangenheit, wie diese (nicht repräsentative) Umfrage bei einer Konferenz norwegischer Muslime oder diese umfassende Studie nahelegt.

All das wirft die Frage nach Gewalt im Namen des Islam auf, nicht zuletzt wegen der Brutalität mit der besonders der IS auf sich aufmerksam macht. Dazu zählt mit Sicherheit die Verbrennung des jordanischen Piloten Muath al-Kasasbeh.

Dieser Mord hat in der islamischen Welt für viel Diskussion gesorgt. Der saudische König sprach von einem „abscheulichen Verbrechen, das der Toleranz unserer edlen Religion widerspricht“.

Gleichzeitig gehört Saudi Arabien zu jenen Ländern, die unter Anwendung der Scharia (islamisches Recht) die Todesstrafe durch öffentliche Enthauptungen und Steinigung durchführen. So stellt beispielsweise Human Rights Watch zur Auspeitschung des saudischen Bloggers Raif Badawi fest, dass „öffentliches Auspeitschen eines friedlichen Aktivisten, der lediglich seine Ideen ausdrückt eine hässliche Nachricht der Intoleranz sendet.“[16]

Diese Ambivalenz wurde besonders in einer Sendung im Deutschlandradio Kultur vom 17. Oktober 2014 deutlich. Der Sozial- und Islamwissenschaftler Marwan Abou-Taam sprach (ab min 70:30) davon, dass auf der einen Seite die arabischen Staaten gegen eine Ausbreitung des IS sind. Gleichzeitig lernen Kinder in der Schule, dass die Errichtung eines islamischen Staates die Lösung aller Probleme in der Region sei; exakt jene Argumentation, die IS für sich in Anspruch nimmt.

Mehrere islamische Gelehrte haben sich deutlich gegen das Verbrennen des Piloten durch IS ausgesprochen. Unter ihnen befindet sich Ahmed Al-Tayeb, der als Großimam von Al-Azhar an der Spitze einer der führenden Institutionen des sunnitischen Islam steht. Nach seinen Worten gehören die Mörder „umgebracht, gekreuzigt oder ihre Gliedmaßen abgetrennt“.[17]

Während auch diese Aussage von Gewaltlegitimierung zeugt, gibt sie lediglich den weiter oben erwähnten Koranvers 5.33 wieder. Dieser schließt sich direkt dem bei der Mahnwache in Berlin zitierten Vers 5.32 an, der bekanntlich verwendet wurde, um für Gewaltlosigkeit zu werben.

All dies zeigt folgendes:

Die auf der Berliner Mahnwache zitierten Koranverse mögen für vieles stehen; Gewaltlosigkeit gehört leider nicht dazu. Was den jordanischen Piloten betrifft, so zeigt sich wie präsent das Thema der religiös legitimierten Gewalt auch unter jenen ist, die seinen Mord eigentlich ablehnen.

Immer deutlicher werden daher Stimmen, die neben der Ablehnung von Gewalt im Namen des Islam zu Recht auch die Auseinandersetzung und Reformation der entsprechenden Theologie einfordern.[18]

 

[1]

7 weitere Festnahmen nach Anschlag in Paris!
http://www.bild.de/news/ausland/schiesserei/schuesse-in-zeitung-redaktion-charlie-hebdo-39231410.bild.html

Jüdischer Supermarkt-Betreiber in Paris will nach Israel auswandern
http://www.welt.de/newsticker/news2/article136257043/Juedischer-Supermarkt-Betreiber-in-Paris-will-nach-Israel-auswandern.html

[2]

2008 Mumbai attacks
http://en.wikipedia.org/wiki/2008_Mumbai_attacks

Die blutige Bilanz des Dschihad-Terrors
http://www.bild.de/politik/ausland/isis/die-blutige-bilanz-des-isis-terrors-38921046.bild.html

Islamic terrorists Boko Haram massacre civilians while describing them as infidels in horrific video
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2882648/Islamic-terrorists-Boko-Haram-massacre-civilians-describing-infidels-horrific-video.html

Bus in Kenia überfallen: Terrormiliz Al-Shabaab ermordet 28 Nicht-Muslime
http://www.focus.de/politik/ausland/anschlag-auf-bus-in-kenia-wer-nicht-aus-koran-lesen-kann-wird-hingerichtet-islamisten-toeten-28-menschen_id_4293783.html

Gezielter Anschlag auf Christen
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/massaker-in-kenia-gezielter-anschlag-auf-christen-13520379.html

„Christen sind Anschlägen schutzlos ausgeliefert“
http://www.bild.de/politik/ausland/taliban/blutiger-ostersonntag-in-pakistan-keine-armee-kann-christen-schuetzen-45091416.bild.html

Zeuge: „Wer aus dem Koran zitierte, wurde verschont!“
http://www.bild.de/news/ausland/isis-terroristen/bangladesch-dhaka-20-tote-terroranschlag-cafe-wer-aus-koran-zitierte-ueberlebte-46607958.bild.html

[3]

Studie der spanischen Polizei: Bis zu 100.000 Dschihadisten aus Europa
http://www.n-tv.de/politik/Bis-zu-100-000-Dschihadisten-aus-Europa-article14474271.html

ISIS lockt Familien aus dem Westen an
http://www.bild.de/politik/ausland/isis/mit-geld-und-haeusern-isis-lockt-familien-aus-dem-westen-an-39103268.bild.html

Labour MP Khalid Mahmood says 2,000 jihadists have travelled to Syria and Iraq from the UK – a fourfold increase on official estimates
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/islamic-state/11248114/Muslim-MP-2000-Britons-fighting-for-Islamic-State.html

Up to 300 Swedes fighting with ISIS: official
http://english.alarabiya.net/en/News/middle-east/2014/11/22/Up-to-300-Swedes-fighting-with-ISIS-official-.html

Deutsche Gefängnisse als Brutstätte für den Dschihad
http://www.welt.de/politik/deutschland/article135787284/Deutsche-Gefaengnisse-als-Brutstaette-fuer-den-Dschihad.html

[4]

Frankreich:

The incident in Metz raised fears of „lone wolf“ attacks by Islamist terrorists
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/france/11323269/Man-shouting-God-is-Great-tries-to-strangle-French-police-officer.html

Er rief «Allahu Akbar» und stürmte in die Polizeistation
http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Er-rief-Allahu-Akbar-und-stuermte-in-die-Polizeistation/story/24671276

Dijon in Frankreich: Mann rast mit Auto in Menschenmenge – 11 Verletzte
http://www.focus.de/panorama/welt/er-schrie-allahu-akbar-mann-faehrt-mit-auto-in-menschenmenge-11-verletzte_id_4361925.html

Charlie Hebdo attack: 2011 firebomb over Prophet Mohammed issue
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/france/11330145/Charlie-Hebdo-attack-2011-firebomb-over-Prophet-Mohammed-issue.html

Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris
https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_13._November_2015_in_Paris

Anschlagsserie in Midi-Pyrénées
https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlagsserie_in_Midi-Pyr%C3%A9n%C3%A9es

Angriff auf Polizistenfamilie: Er tötete einen Polizisten: Französischer Geiselnehmer bekannte sich zum Islamischen Staat
http://www.focus.de/politik/ausland/spezialeinheit-vor-ort-mann-in-frankreich-toetet-polizisten-und-verschanzt-sich_id_5629221.html

Frenchman stabbed by couple shouting ‚Allahu Akbar‘
http://www.bbc.com/news/world-europe-36682523

Report: Nice Terror Suspect Shouted ‘Allahu Akbar’ in Attack

http://heavy.com/news/2016/07/nice-france-allahu-akbar-islam-suspect-isis-bastille-day-muslim-promenade-videos-watch-photos-identity

Isil knifemen who ’slit 84-year-old priest’s throat‘ and took nuns hostage shot dead as second victim fights for life
http://www.telegraph.co.uk/news/2016/07/26/two-men-with-knifes-take-hostages-in-normandy-church/

Jewish man stabbed in France, attacker shouts ‚Allahu Akhbar‘
https://www.rt.com/news/356472-france-rabbi-stab-strasbourg/

Ermittler stufen Hammer-Angriff als Terror ein
http://www.spiegel.de/politik/ausland/paris-polizei-stuft-hammer-angriff-als-terror-ein-a-1151558.html

Schießerei auf den Champs-Élysées – ein Polizist getötet – IS bekennt sich
http://www.stern.de/panorama/stern-crime/paris–polizist-bei-schuessen-auf-champs-%C3%A9lys%C3%A9es-getoetet-7420906.html

Belgien:

Anschlag auf das Jüdische Museum von Belgien 2014
https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_das_J%C3%BCdische_Museum_von_Belgien_2014

Großfahndung nach Anschlägen von Brüssel
http://www.fnp.de/nachrichten/politik/tagesthema/Grossfahndung-nach-Anschlaegen-von-Bruessel;art46567,1923924

Bluttat in Charleroi: Mann greift Polizistinnen mit Machete an
http://www.n-tv.de/panorama/Mann-greift-Polizistinnen-mit-Machete-an-article18359141.html

Kanada:

Radicalized Canadian Muslim mows down two soldiers ‚in the name of Allah‘, killing one
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2801102/radicalized-canadian-muslim-convert-runs-two-young-soldiers-car-shot-dead-police.html

Parliament Hill gunman Zehaf-Bibeau invoked ‚jihad‘ in video shot minutes before attack
http://ottawacitizen.com/news/politics/key-video-from-parliament-hill-attacker-to-spur-debate-on-anti-terror-bill

Montreal woman runs over two police officers while shouting “Allah”

USA:

Carlos Bledsoe, Muslim Convert Opposed To US Military, Shot And Killed Army-Navy Recruiter
http://www.huffingtonpost.com/2009/06/01/carlos-bledsoe-muslim-con_n_210045.html

Suspect in Okla. Beheading Had Ties to Radical Islam
http://www.newsmax.com/Newsfront/oklahoma-beheading-radical-islam/2014/09/26/id/597231/

Fort Hood shootings: the meaning of ‚Allahu Akbar‘
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/northamerica/usa/6516570/Fort-Hood-shootings-the-meaning-of-Allahu-Akbar.html

Anschlag auf den Boston-Marathon
https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_den_Boston-Marathon

Mohammed-Karikaturen: Dschihadisten brüsten sich mit Anschlag in Texas
http://www.spiegel.de/politik/ausland/texas-dschihadisten-bruesten-sich-mit-anschlag-a-1031912.html

Chattanooga Shooter Gave a Chilling Warning of Jihad
http://www.thedailybeast.com/articles/2015/07/16/chattanooga-shooter-gave-a-chilling-warning-of-jihad.html

Terroranschlag in San Bernardino
https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschlag_in_San_Bernardino

Police: Gunman who shot cop pledged allegiance to the Islamic State
http://articles.philly.com/2016-01-10/news/69618068_1_police-officer-islamic-state-wounded-officer

Suspect Identified in Florida Club Shooting, Approximately 20 Dead, Officials Say
http://abcnews.go.com/US/multiple-injuries-shooting-orlando-nightclub-police/story?id=39789552

POLICE: Roanoke County stabbing suspect yelled „Allah Akbar“ during attack
http://www.wdbj7.com/content/news/Man-charged-in-Roanoke-County-stabbing-390853761.html

Fresno veteran says terrorist crashed into him at 100 mph
http://kmph-kfre.com/news/local/fresno-veteran-says-terrorists-crashed-into-him-at-100-mph

FBI: Minnesota mall attacker newly interested in Islam
http://www.cbsnews.com/news/fbi-minnesota-mall-attacker-dahir-ahmed-adan-newly-interested-in-islam/

In Fresno Shooting, Suspect Kori Ali Muhammad Shouted ‘Allahu Akbar,’ Wrote About Hatred of White People
http://www.newsweek.com/kori-ali-muhammad-fresno-shootiung-585806

Australien:

Police storm Sydney cafe to end hostage siege, three dead
http://www.reuters.com/article/2014/12/15/us-australia-security-idUSKBN0JS0WX20141215

Mia Ayliffe-Chung, 21, dead after hostel stabbing in Home Hill, Queensland
http://www.news.com.au/national/queensland/crime/woman-dead-after-stabbing-attack-in-home-hill-queensland/news-story/91afbeba8bb3fa6458486099cbb18087

Großbritannien:

Fiancée and estranged wife of soldier Lee Rigby flee murder trial in tears as jury is shown CCTV footage of moment ‚Muslim converts ran him down before almost decapitating him with meat cleaver and knives‘
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2515493/Soldier-Lee-Rigby-murdered-mutilated-decapitated-Woolwich-attack-court-hears.html

Versuchter Anschlag auf den Internationalen Flughafen Glasgow
https://de.wikipedia.org/wiki/Versuchter_Anschlag_auf_den_Internationalen_Flughafen_Glasgow

Asad Shah murder: Man admits killing Glasgow shopkeeper ‚because he disrespected Prophet Mohamed‘
http://www.independent.co.uk/news/uk/crime/asad-shah-murder-killing-glasgow-shopkeeper-tanveer-ahmed-muslim-ahmadi-prophet-mohamed-a7124531.html

ISIS claims responsibility for Manchester arena attack
http://nation.com.pk/international/23-May-2017/uk-police-confirm-a-number-of-fatalities-at-manchester-arena-others-injured

Terror in London: 6 Tote, Attentäter erschossen: Was bisher über den Anschlag bekannt ist
http://www.focus.de/politik/ausland/mindestens-sechs-tote-drei-attentaeter-erschossen-was-bisher-ueber-den-terror-anschlag-in-london-bekannt-ist_id_7212632.html

Deutschland:

Gunman Shouting ‚Allahu Akbar‘ Kills 2 US Airmen in Germany
http://abcnews.go.com/Politics/gunman-shouting-allah-akbar-kills-us-airmen-germany/story?id=13037467

Tempelbomber von Essen wegen versuchten Mordes angeklagt
http://www.derwesten.de/staedte/essen/tempelbombern-von-essen-wird-der-prozess-gemacht-id12020357.html

ISIS-Terrorist bekennt sich zu Axt-Attacke | „Ich bin ein Soldat des Kalifats“
http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/bekennervideo-axt-terror-46894442.bild.html

Attentäter hatte ISIS-Bekennervideo auf Handy
http://www.bild.de/news/inland/selbstmordanschlag-ansbach/ansbach-selbstmord-anschlag-was-wissen-wir-ueber-taeter-46978340.bild.html

ISIS veröffentlicht Amris Bekenner-Video
http://www.bild.de/politik/inland/terrorberlin/isis-veroeffentlicht-maertyrer-video-zu-anis-amri-49465954.bild.html

Angriff auf Chirurgen „Er schrie Allahu Akbar und wollte mich enthaupten“
http://www.express.de/bonn/angriff-auf-chirurgen–er-schrie-allahu-akbar-und-wollte-mich-enthaupten–24459172?original

Österreich:

Polizei stoppte Amokfahrer in Favoriten
http://wien.orf.at/news/stories/2800313/

Dänemark:

Terroralarm in Kopenhagen: Toter nach Schießerei bei Debatte über Islam
http://www.dw.de/terroralarm-in-kopenhagen-toter-nach-schie%C3%9Ferei-bei-debatte-%C3%BCber-islam/a-18258559

Anschläge in Kopenhagen 2015
https://de.wikipedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_in_Kopenhagen_2015

Dänemark: Polizei vereitelt Anschlag auf Mohammed-Karikaturisten
http://www.spiegel.de/politik/ausland/daenemark-polizei-vereitelt-anschlag-auf-mohammed-karikaturisten-a-669748.html

Niederlande:

Theo van Gogh (Regisseur)
http://de.wikipedia.org/wiki/Theo_van_Gogh_%28Regisseur%29

Schweden:

Mohammed-Zeichner Vilks bei Angriff verletzt
http://www.welt.de/politik/ausland/article7587378/Mohammed-Zeichner-Vilks-bei-Angriff-verletzt.html

Lars Vilks Attack – the Entire Event
https://www.youtube.com/watch?v=lbpyk1uHNWY

Italien:

Italy investigates Milan station attacker for alleged terrorism – source
http://af.reuters.com/article/worldNews/idAFKCN18F1MF

Bosnien-Herzegowina:

Attentäter tötet bosnischen Polizisten
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/anschlag-bosnien-polizei

[5]

http://englishtafsir.com/Quran/5/index.html

But the pity is that these precious instructions are not found in the present Bible. The Talmud, however, says, „To him who kills a single individual of Israel, it shall be reckoned as if he had slain the whole race and he who preserves a single individual of Israel, according to the Book of Allah, he preserves the whole world.“ […] This is to emphasize the sanctity of human life: it is essential for the preservation of human life that everyone should regard the life of the other as sacred and help to protect it.

[6]

http://altafsir.com/Tafasir.asp?tMadhNo=0&tTafsirNo=74&tSoraNo=5&tAyahNo=32&tDisplay=yes&UserProfile=0&LanguageId=2

Because of that, which Cain did, We decreed for the Children of Israel that whoever slays a soul for other than a soul, slain, or for, other than, corruption, committed, in the land, in the way of unbelief, fornication or waylaying and the like, it shall be as if he had slain mankind altogether; and whoever saves the life of one, by refraining from slaying, it shall be as if he had saved the life of all mankind — Ibn ‘Abbās said [that the above is meant] in the sense of violating and protecting its [a soul’s] sanctity [respectively]. Our messengers have already come to them, that is, to the Children of Israel, with clear proofs, miracles, but after that many of them still commit excesses in the land, overstepping the bounds through disbelief, killing and the like.

[7]

http://www.qtafsir.com/index.php?option=com_content&task=view&id=784&Itemid=60

„`Wage war‘ mentioned here means, oppose and contradict, and it includes disbelief, blocking roads and spreading fear in the fairways. Mischief in the land refers to various types of evil.“

http://englishtafsir.com/Quran/5/index.html

Here „the land“ refers to that country or. territory in which the maintenance of law and order is the responsibility of the Islamic State and „to wage war against Allah and His Messenger“ is to wage war against the righteous system of government established by the Islamic State. As Allah likes that such a system of government should be established, He sent His Messenger to establish an equitable system of government, which should guarantee peace and justice to human beings, animals, trees, vegetation and everything in the earth, which may enable human beings to develop to -the fullest their natural capabilities; which should exploit natural resources of the earth for the true progress and improvement of humanity and not for its destruction. It is obvious that any attempt, big or small, to undermine or overthrow such an established system, is in reality a war against Allah and His Messenger. It does not make any difference whether that mischief is created by criminals and murderers who cause disorder in the settled and peaceful society, or by armed forces who attempt to overthrow the Islamic State and establish some corrupt un-lslamic system instead. And every sovereign treats such a violation directed against his authority or against any of his officials as war against himself.  

[8]

http://www.qtafsir.com/index.php?option=com_content&task=view&id=782&Itemid=60

„After Allah commanded Muslims to avoid the prohibitions and to work towards obedience, He commanded them to fight against their enemies, the disbelievers and idolators who have deviated from the straight path and abandoned the correct religion. Allah encouraged the believers by reminding them of the unending success and great happiness that He prepared for them for the Day of Resurrection, which will never change or decrease for those who join Jihad in His cause.“

http://englishtafsir.com/Quran/5/index.html

„Exert your utmost“ does not fully convey the meaning of Jahidu. It implies that the Believers should struggle against all the forces that stand in the way of Allah, as if to say, „You can please Allah and win His favor only if you exert your utmost in the way of Allah: struggle hard against all the persons, parties and forces which stand in Allah’s way, which hinder you from Allah’s way to turn you away from it, which do not let you follow Allah’s way as His servants and force you to become their servants or servants of others. Such exertion and struggle will lead you to true success and become the means of obtaining your nearness to Allah.“

Thus, this verse exhorts the Believer to fight his enemies on all fronts. On one side, he confronts Satan and a host of his followers, and on the second, his own self and its alluring‘ temptations. On the third side, he has to fight many people who have swerved from the way of God, and with whom he is bound by close social, cultural and economic relations. On the fourth side, he is required to oppose all those religious, cultural and political systems that are founded on rebellion against God and force people to submit to falsehood instead of the Truth. Though these enemies employ different weapons, they all have one and the same object in view, that is, to subdue their victims and bring them under their own subjection. It is obvious that true success can only be achieved if one becomes wholly and solely a servant of God and obeys Him openly and also secretly, to the exclusion of obedience to all others. Thus there is bound to be a conflict with all the tour enemies: Therefore the Believer cannot achieve his object unless he engages himself with all these hostile and opposing forces at one and the same time and at all events, and removing all these hindrances marches onwards on the way of Allah.

[9]

Tafsir Al Jalalayn (ISBN 1870582616), S. 1111:

„The true believers are only those who believe in Allah and His Messenger and then have had no doubt regarding their faith and have done jihad with their wealth and themselves in the Way of Allah. Their jihad displays the sincerity of their faith. They are the ones who are true to their word in their faith, not those who say „We believe,“ but in whom nothing more than Islam exists in.“

http://www.amazon.de/Tafsir-Al-Jalalayn-H-Bewley/dp/1870582616

[10]

Sahih Bukhari Volume 5, Book 59, Number 369:

http://www.usc.edu/org/cmje/religious-texts/hadith/bukhari/059-sbt.php#005.059.369

Sahih Muslim Book 019, Number 4436:

http://www.usc.edu/org/cmje/religious-texts/hadith/muslim/019-smt.php#019.4436

Alfred Guillaume, „The Life of Muhammad. A translation of Ibn Ishaq’s Sirat Rasul Allah“, S. 364ff

http://www.amazon.de/Life-Muhammad-Abd-Al-Malik-Hisham/dp/0196360331

https://archive.org/details/TheLifeOfMohammedGuillaume

“The History of al-Tabari Vol. 7: The Foundation of the Community”, S. 94ff

http://www.amazon.de/gp/product/0887063454

[11]

Nuh Ha MIM Keller, “Reliance of the Traveller: A Classic Manual of Islamic Sacred Law”

http://www.amazon.de/Reliance-Traveller-Classic-Manual-Islamic/dp/0915957728/

https://archive.org/details/RelianceOfTheTraveller-TheClassicManualOfIslamicSacredLawumdat

[12]

Reliance of the Traveller, xx-xxi

[13]

Reliance of the Traveller, o9.0, S. 599:

„Jihad means to war against non-Muslims, and is etymologically derived from the word mujahada, signifying warfare to establish the religion.“

[14]

Reliance of the Traveller, o9.8, S. 602-603

[15]

Reliance of the Traveller, o11.5, S. 608 sowie o11.10, S. 609

[16]

Woman Is Publicly Beheaded in Saudi Arabia’s Tenth Execution of 2015
https://news.vice.com/article/woman-is-publicly-beheaded-in-saudi-arabias-tenth-execution-of-2015

Saudi woman beheaded for ‚witchcraft and sorcery‘
http://edition.cnn.com/2011/12/13/world/meast/saudi-arabia-beheading/index.html

Saudi Arabia: Woman publicly beheaded in holy city of Mecca
http://www.ibtimes.co.uk/saudi-arabia-woman-publicly-beheaded-holy-city-mecca-1483816

„Sarah Leah Wilson, the Middle East and North Africa director at Human Rights Watch, condemned the sentence saying: „Corporal punishment is nothing new in Saudi Arabia, but publicly lashing a peaceful activist merely for expressing his ideas sends an ugly message of intolerance. „“

Riesenaufregung um Steinigungspassage in Bericht
http://www.krone.at/Oesterreich/Riesenaufregung_um_Steinigungspassage_in_Bericht-Naechste_Panne-Story-438733

[17]

Clerics denounce burning alive of pilot as un-Islamic
http://www.arabnews.com/news/699436

The Grand Sheikh of Al-Azhar, Ahmed Al-Tayeb, said the killers themselves deserved to be “killed, crucified or to have their limbs amputated.”

[18]

Saudi TV Host Nadine Al-Budair: The Terrorists Emerged from Our Schools and Universities
https://www.youtube.com/watch?v=ceGqB4raTZo

„Islamische Theologie fußt auf Gewalt“
http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/national/Islamische-Theologie-fusst-auf-Gewalt-article1553456.html

„Diese Gewalt wird gepredigt“
http://www.zeit.de/2014/52/islamistischer-terror-ednan-aslan/komplettansicht

„Gewalt zieht sich durch die Frühgeschichte des Islam“
http://www.badische-zeitung.de/offenburg/gewalt-zieht-sich-durch-die-fruehgeschichte-des-islam–103303004.html

„Gewaltproblem“: Bonner Islamwissenschaftlerin fordert Reform der islamischen Theologie
http://www.n-tv.de/ticker/Bonner-Islamwissenschaftlerin-fordert-Reform-der-islamischen-Theologie-article14288191.html

„Kampfaufrufe Mohammeds für ungültig erklären“
http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/kampfaufrufe-mohammeds-fuer-ungueltig-erklaeren-aid-1.4785830

Der Prophet sagt: tötet meine Kritiker!
https://www.youtube.com/watch?v=rIg3jrOUxl0

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islam, Jihad, Meinungsfreiheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s